RG Schwarzwald
Einladung Herbstrennen
Mitgliederliste
Rennsport
Rennkalender
Vorstandschaft
Vorstandsliste
Geschichte
Deutsche Meister 1
Deutsche Meister 2
Europameister 1
Europameister 2
Weltrekorde
Deutsche Rekorde
Bahnrekorde
Wettbewerbe
Zweitaktmotor
Rennen 04.06.17
Rennen 15.07.17
Rennen 06.08.17
Rennen 17.09.17
Rennen 15.05.16
Rennen 24.07.16
Rennen 28.08.16
Rennen 24.05.15
Rennen 02.08.15
Rennen 27.09.15
Rennen 05.12.15
Rennen 08.06.14
Rennen 03.08.14
Rennen 31.08.14
Rennen 19.05.13
Rennen 04.08.13
Rennen 22.09.13
Rennen 27.05.12
Rennen 29.07.12
Rennen 02.09.12
Rennen 12.06.11
Rennen 31.07.11
Rennen 17.09.11
Pachtvertrag
Modellrennbahn
Chronik
Erinnerungen
Satzung
Bahnkoordinaten
Impressum
Kontakt

 Erinnerungen von Arthur Speer

 

 Ich hatte beruflich in Hannover zu tun und kam dort mit dem Automodellsport, dem HMC und
 dem Heidering in Berührung.
Bei der Gründung der Renngemeinschaft Heidering und der Suche 
 nach einem geeigneten Gelände war ich nicht ganz unbeteiligt.

 

 Nachdem ich im Mai 1957 wieder zurück in den Schwarzwald ging und im gleichen Jahr als 

 Einzelmitglied an der Europameisterschaft teilnahm, wurde mir klar, dass ein Erfolg ohne eine
 Bahn in der Nähe nahezu aussichtslos war.

 

 Im gleichen Jahr fuhr ich noch zwei Rennen, nämlich in Zürich und in Basel.

 Zum Rennen in Zürich begleitete mich mein Vater, dem ich schon längere Zeit von diesem Sport
 vorschwärmte.
Hier sah er nun die Begeisterung und zum ersten Mal ein Modell beim Rennen.
 Die Begeisterung steckte auch ihn an und so nahm der Plan von einer eigenen Bahn in
 Kapfenhardt auch langsam Gestalt an.

 Zum Rennen in Basel nahm ich Adolf Burghard und Eugen Gutjahr mit, die mir bereits beim Bau
 meiner ersten Zweieinhalber geholfen hatten und nun das erste Rennen sehen wollten.

 Auch hier helle Begeisterung und der feste Wille eine Bahn zu bauen. 
 
 Wo und wie das geschehen sollte, wurde im Winter 1957/58 geplant, verhandelt, besichtigt und
 festgelegt.
 
 Auch wurde in diesem Winter die Renngemeinschaft Schwarzwald gegründet.
 Gründungsmitglieder waren Eugen Gutjahr, Adolf Burghard, Horst Burghard, Werner Sobietzki,

 Karl-Heinz Plieninger und ich.

 Noch während des Bahnbaus, der Ostern 1958 begann, stieß Paul Ziegler zu uns.

 Das Gelände hatte uns die Gemeinde Kapfenhardt kostenlos zur Verfügung gestellt, dazu noch
 ein Darlehen von 5.000.- DM. Weitere 2.000.- DM lieh uns Karl-Heinz Plieninger.

 

 Es war eine harte Zeit für uns. Das gesamte Holz das wir für das Fahrerlager und Zeitnehmerhaus
 brauchten, stellte uns die Gemeinde kostenlos zur Verfügung.

 Mein damaliger VW-Käfer erlebte einiges. Er war mehr Traktor als PKW. Der Urlaub dieses Jahres
 wurde natürlich gestrichen und zum Bahnbau verwendet. Dazu kamen auch noch mehrere
 Wochenende
.

 

 Paul Ziegler baute uns das Fahrerlager und das Zeitnehmerhaus. Den Stromanschluss gab es von
 der direkt vorbeiführenden Oberleitung und das Wasser wurde von einer ca. 150 Meter entfernten
 Quelle angezapft.

 
 
Die Menschen aus dem Kapfenhardter Tal sahen uns arbeiten und schüttelten nur verständnislos
 die Köpfe. Sie konnten sich nicht vorstellen, was dort geschehen sollte.

 
                         
                                                   Modellautorennen 1960
 

 Doch dann kam der Tag der Bewährung beim ersten Rennen, das am 12. Juli 1958 stattfand.

 Zur Eröffnung der Bahn kamen fast alle Schweizer. Allen voran Willi Jaberg, Emil Hochstettler,
 Fritz Berner, Fredi Streun, Kurt Zahnd und Roland Salomon.
 Ebenso die Fahrer aus Hannover, Dortmund und Adolf Lallinger aus München.

 Alle Fahrer waren im Training von der guten Piste begeistert und erzielten schon vor dem Rennen
 hervorragende Geschwindigkeiten.

 

 Am Samstagabend gab es eine weitere Premiere. Den ersten Kameradschaftsabend, den es noch
 bei keinem Rennen gab. Es war ein richtiges Fest im Gasthaus Träuble und die ZW-Nachrichten,
 die es noch damals gab, schrieben. Der Schluss dieser feuchtfröhlichen Nacht war erst im
 Morgengrauen bei strömenden Regen, sofern das noch jemand feststellen konnte.

 Und dieser strömende Regen blieb uns auch am Renntag erhalten. Bis nachmittags 15 Uhr war
 nicht an ein reguläres Rennen zu denken. Jedoch dann klarte es auf und das Rennen konnte doch
 noch durchgeführt werden.

 

 Das Rennen konnte sich wirklich sehen lassen, denn Emil Wiedmer erzielte mit seinem Dooling in
 der Klasse 5 ccm einen Weltrekord mit 186 km/h und Udo Eyers wurde zum Erstaunen der 
 führenden Schweizer in der Klasse 10 ccm Sieger mit 224 km/h.

 

 Die Zuschauer kamen in Schaaren aus allen Wegen und Häusern. Alle wollten dieses Spektakel
 sehen. Man schätzte über 2.000 Zuschauer und so war das Rennen in sportlicher, in finanzieller
 und komunalpolitischer Hinsicht ein voller Erfolg.

 Der Bahnbau hatte nämlich mittlerweile Kosten in Höhe von 12.000.- DM verursacht, für die ich mit
 meinem Vater, mit dem persönlichen Vermögen bürgen musste.

 

 Der Gemeindeverwaltung hat die RG Schwarzwald viel zu danken. Sie unterstützte uns wo es ging.
 Der Gemeinderat sah auch wie viele Fremde in den Ort kamen. Bei diesen Terminen war dann kein
 Bett im Ort mehr frei. Und die Gasthöfe hatten Hochkonjunktur.

 

 Ab 1959 wurde erstmals ein Rennen zu Pfingsten veranstaltet, das sich bis heute einen Namen
 machen konnte und das Bestbesuchte nach der Europameisterschaft überhaupt wurde.

                                                                                                                                     

 Viele ehrenamtliche Mitglieder, die nicht für die RG Schwarzwald starteten, denen der Club jedoch 
 viel verdankt, sind Rudolf Vollmer, Adolf Bürkel, Werner Schwarz, W. Pöttgen und Walter Hauff.

 Zwei Idealisten und Förderer müssen hier noch besonders erwähnt werden. Sie sind leider nicht
 mehr unter uns. Erwin Heid und mein Vater Rudolf Speer. Diesen beiden verdankt der Club viel.

 Von der Entstehung der Bahn, bis zur Fortführung des einmal Geschaffenen.
                                                                                                                                       


Heute waren schon 15 Besucher (30 Hits) hier!




"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=